Schlafstörungen … Finger weg von Schlafmitteln

– Sie stehen morgens auf und fühlen sich wie gerädert
– Sie werde in der Nacht öfters wach und können nur schwer wieder einschlafen
– Sie werden morgens sehr früh wach und können nicht mehr einschlafen
… das geht doch nicht … schließlich muss man(n) morgens fit sein für den Beruf…

Natürlich können hierfür u.a. auf körperlicher Ebene Probleme (hormoneller Regelkreis, gestörter Atemrhythmus,…) verantwortlich sein, letztendlich sind jedoch auch diese meist ein Resultat unseres ständigen Denkens, bzw. hinwegsetzen unseres Verstandes über körperliche Alarmleuchten. Die Gedanken, die wir uns ständig machen kreisen wild in unserem Kopf herum und lassen uns sprichwörtlich nicht zur Ruhe kommen, am besten und schmerzlichsten zu spüren, in der Nacht. Non-stop versucht der Mensch alles über den Verstand zu kontrollieren, zu steuern, zu erklären, doch es gibt Grenzen.

Doch was tun, wenn der Wecker wohlweislich, um 7 Uhr in der Früh klingeln wird und man kann nicht mehr schlafen?

Wichtig ist ein gewisses Schlafritual:
– legen Sie sich nur zum Ruhen, Schlafen, Entspannen ins Bett
– gehen Sie, unter der Woche zu regelmäßigen Zeiten ins Bett
– legen Sie sich ins Bett, lesen Sie noch ein-zwei Seiten, sprechen Sie noch mit Ihrem Partner, hören Sie Ihre Lieblingsmusik, nehmen Sie, z.B. ein herrliches Fußbad, trinken Sie eine Tasse warmen Kräutertee, … kurzum schaffen Sie sich ein angenehmes Umfeld

SCHLAF ist eine wichtige Regenerationszeit für Ihren Körper und auch zu dieser Zeit leisten Ihre Zellen still und heimlich Ihren Dienst und zwar rund um die Uhr!
Wälzen Sie sich nachts nicht unnötig im Bett herum, stehen Sie auf, setzen sich hin und schreiben einfach mal auf, was Ihnen so durch den Kopf geht, danach können Sie sich dann gewiss noch einmal hinlegen.
Lernen Sie eine für Sie passende Entspannungsmethode, ich empfehle Ihnen, z.B. einen kurzen Exkurs in die progressive Muskelentspannung von Jacobsen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.